Auf nach Köln!

Am 15. April wollen Nazis gegen das AZ in Köln demonstrieren. Beteiligt euch an den Gegenprotesten:

Naziaufmarsch gegen das Autonome Zentrum?! Läuft nicht!
Am 15. April wollen Neonazis unter dem Motto „Linker Intoleranz entgegen treten“ erneut durch Köln ziehen. Nachdem sie bereits am 14. Januar von Hunderten Antifaschist*innen an ihrer Demo nach Kalk gehindert wurden, wollen die Lemminge sich diesmal am Südbahnhof treffen und von dort Richtung AZ marschieren.

Dazu wird es nicht kommen.
Wir sagen: Läuft nicht!

Der Trupp um den Möchtegern-Anführer Jan Fartas ist in Köln immer wieder durch Aktionen zur Verherrlichung des Nationalsozialismus und Antisemitismus, Übergriffe und Teilnahme an Nazidemos in Erscheinung getreten. Lassen wir ihnen nicht die Straße für ihre Propaganda. Denn wo Intoleranz beginnt, ist unsere Toleranz zu Ende. Neonazis, Rassist_innen und Antisemit_innen haben kein Recht auf Verbreitung ihrer Propaganda gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit.

Das AZ ist einer der wenigen diskriminierungs- und kommerzfreier Räume in Köln, den organisierte und nicht-organisierte Menschen aus den verschiedensten sozialen, politischen und kulturellen Zusammenhängen gemeinsam bespielen. Das lassen wir uns nicht kaputt machen. Erst recht nicht von Nazis.
Wir rufen alle zu kreativen Aktionen auf, die den Raum für Nazis eng machen und gleichzeitig das AZ nicht gefährden.

TREFFPUNKTE
12 Uhr Bahnhof Süd
Kundgebung und Demo von Köln gegen Rechts – Antifaschistisches Aktionsbündnis
Veranstaltungslink Facebook: https://www.facebook.com/events/388844511499772/

12:30 Uhr Autonomes Zentrum schützen!
Mülheim Asozial + pogendroblem spielen gratis vor dem Autonomen Zentrum.
Veranstaltungslink Facebook: https://www.facebook.com/events/205942899889532/

Achtet auf kurzfristige Infos unter dem Hashtag #1504Köln